Geschichte

Das Seniorentheater Wohlen-Bern wurde 1997 gegründet. Es wurde ursprünglich vom Beratungs- und Sozialdienst der Kirchgemeinde Wohlen bei Bern (Sozialarbeiter Rolf Brun) angestossen. Einige Theaterbegeisterte aus dem Dorf und der Umgebung beschlossen, selber eine Theatergruppe zu gründen. Pro Senectute Region Bern unterstützte das Projekt. Als Regisseur konnte Kurt Frauchiger gewonnen werden.

Am Samstag, den 5. Dezember 1998 war es dann soweit: die Premiere der ersten Theaterproduktion «JETZ ERSCH RÄCHT!» fand im Kipferhaus Hinterkappelen statt.

Das Seniorentheater Wohlen-Bern hat über die Pro Senectute Region Bern seine Dienste von Anfang an als Gastspiel-Theater im deutschsprachigen Teil des Kantons Bern angeboten, auch etwas darüber hinaus in den Kantonen Aargau und Solothurn. In den ersten paar Jahren wurde einfach nach Bedarf gespielt. Ab 2006 gab es dann einen Zweijahres-Rhythmus der Theaterproduktionen. Dieser wird bis heute durchgezogen.

Nach der sechsten Theaterproduktion gab Pro Senectute die Unterstützung auf. Das Seniorentheater Wohlen-Bern beschloss dann, in eigener Verantwortung weiterzufahren. Seither ist das Theater selbständig unter dem Dach der reformierten Kirchgemeinde Wohlen bei Bern und wird von dieser grosszügig unterstützt.

Die Mitwirkenden wechselten im Verlaufe der Jahre, was, da es sich um Senioren handelt, verständlich ist. Es gibt aber einige, die bei acht, neun, ja sogar zehn Produktionen dabei waren.

News


Corona - Virus - Pause
bis August 2021

Spielzeit - Verlängerung
27. Sept. - Nov. 2021